Häufig gestellte Fragen (FAQ) über Mikrowellen

Wenn die Anschaffung einer Mikrowelle geplant ist, kann es sinnvoll sein, sich vorab über die nützlichen Küchenhelfer zu informieren.

Anbei finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Mikrowellen.

Was sind Mikrowellen?

Wenn man umgangssprachlich von einer Mikrowelle spricht, ist damit eigentlich der Mikrowellenherd gemeint. Dieser dient zum Erwärmen von Speisen mit Hilfe von energiereichen Wellen (den Mikrowellen).

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Mikrowellen InfosIm Mikrowellenherd wird über einen sogenannten Magnetron die Mikrowellenstrahlung erzeugt. Sobald diese auf den Mikrowelleninhalt trifft, bringt sie die darin enthaltenen Wassermoleküle zum Schwingen. Hierbei entsteht Wärme durch Reibung – das Essen wird aufgewärmt.

Je mehr Wassermoleküle enthalten sind, desto ausgeprägter ist dieser Effekt. Dies erklärt auch den Eindruck, dass Geschirr kalt bleibt, während das Essen warm wird.

Mikrowellenstrahlung ist gefährlich für Haut und Augen, daher sind die Geräte rundum nach außen abgeschirmt. Dies erkennen Sie auch am feinen Metallgitter hinter der Sichtscheibe der Mikrowellentür.

Wo gibt es Mikrowellen zu kaufen?

Mikrowellen* können Sie im Elektrofachgeschäft, in den Non-Food-Abteilungen der bekannten Supermärkte und selbstverständlich auch im Internet kaufen. Der Kauf im Internet hat einige Vorteile, darunter die riesige Auswahl, das 14-tägige Rückgaberecht und die Möglichkeit, sich anhand von Kundenbewertungen vorab über beliebte Modelle zu informieren.

MikrowellengeschirrWozu Mikrowellengeschirr?

Zum Erwärmen von Speisen sollten sich diese in geeignetem Geschirr* befinden. Extra Spezialgeschirr für Mikrowellen müssen Sie sich nicht unbedingt anschaffen. Dennoch sollten Sie auf einige Merkmale achten.

Generell ungeeignet sind alle Behälter aus Metall oder Aluminium, da diese durch entstehende Spannungsbögen die Mikrowelle beschädigen können und die Mikrowellenstrahlung abschirmen.

ungeeignet für Mikrowellen

  • Behälter aus Metall
  • Geschirr mit Metalldekor
  • Steingut

Vorsicht ist bei älterem, möglicherweise rissigem Porzellan geboten. In die Risse könnte Wasser eingedrungen sein, welches sich durch die Mikrowellenstrahlung erhitzt und ggf. das Geschirr zerstört. Glas sollten Sie nur bei ausreichender Temperaturbeständigkeit einsetzen.

bedingt geeignet für Mikrowellen

  • älteres, häufig verwendetes Porzellan
  • Behälter aus Glas

Im Prinzip sind Sie mit dem Aufdruck „mikrowellengeeignet“ auf der sicheren Seite. Materialien mit dieser Kennzeichnung sind temperaturbeständig, geschmacksneutral und Mikrowellenstrahlung kann ihnen auch nichts anhaben. Besonders vorteilhaft sind Behälter aus temperaturbeständigem Kunststoff. Hiermit können Sie eingefrorene Speisen direkt in der Mikrowelle erwärmen.

geeignet für Mikrowellen

  • gekennzeichnetes Porzellan
  • Behälter aus geeignetem Kunststoff oder Silikon
  • temperaturfestes Glas

Warum Mikrowellengerichte abdecken?

Speisen in der Mikrowelle sollten Sie nach Möglichkeit abdecken, da die erwärmten Wassermoleküle nach einiger Zeit verdampfen. Somit wird das Essen schnell trocken und zäh. Ideal ist das Erwärmen von Speisen mit Soße, denn diese enthält viele Wassermoleküle. Dadurch lässt sie sich gut erwärmen und verhindert zu schnelles Austrocknen der Speise.

Ein weiterer Grund ist die Verunreinigung des Innenraums durch übermäßig kochende Speisen. Besonders bei etwas längerer Zubereitungszeit kann dies passieren. Die Mikrowelle sollten Sie danach innen reinigen.

Warum wird Essen aus der Mikrowelle schneller kalt?

Dieser Eindruck entsteht anhand der Tatsache, dass die Mikrowellenstrahlung lediglich die Speisen aufgrund der enthaltenen Wassermoleküle erwärmt. Der Teller enthält diese nicht und bleibt zunächst kalt. Er wird erst später durch das warme Essen aufgeheizt. Außerdem kann der Eindruck noch durch ungleichmäßige Erwärmung der Speisen verstärkt werden.

Warum haben Mikrowellen Drehteller?

Mikrowellen sind mit Drehtellern ausgestattet, um die Speisen gleichmäßig zu erwärmen. Der Innenraum erwärmt sich nämlich nicht gleichmäßig. Das liegt an Reflexionen der Mikrowellenstrahlung. Hierdurch entstehen Stellen im Innenraum, die stärker erwärmen als andere. Um Speisen nun gleichmäßig von allen Seiten erwärmen zu können, werden Drehteller eingesetzt.

Kann ich eine Mikrowelle selbst reparieren?

Mikrowelle reparierenDies kommt darauf an, was defekt ist. Falls lediglich die Lampe im Innenraum oder der Drehteller defekt ist, können Sie Ersatzteile beim Hersteller beziehen und auch selbst austauschen. Ist der Defekt nicht genauer bekannt, raten wir von Reparaturversuchen in Eigenregie ab. Die Mikrowellenstrahlung ist gefährlich für Haut und Augen. Darum sollten Sie auf jeden Fall einen Fachmann hinzuziehen.

Wo entsorgt man Mikrowellen?

Hat die Mikrowelle den Geist aufgegeben und eine Reparatur lohnt sich nicht mehr, können Sie die Geräte beim Wertstoffhof abgeben. Eine weitere Möglichkeit ist der Sperrmüll. Manchmal bietet ein Händler auch die praktische Möglichkeit der kostenlosen Abholung des Altgerätes bei Lieferung des Neugerätes an.

Weitere Infos

Zurück zu Mikrowelle Test
Mikrowellen – Vergleichstabelle
Tipps & Tricks zu Mikrowellen
Mikrowelle reinigen – so gehts